quapsss

Dein Körper, Dein Sex – Deine Entscheidung!

Du nimmst Chems zum Sex?

Für manche ist es schwierig Chems zu reduzieren oder gar komplett aus dem Leben zu streichen.

Wenn du zufrieden bist und alles läuft, wollen wir dir nicht reinquatschen! Wenn´s doch nicht rundläuft, nicht mehr geil ist und du was ändern willst, sind wir für dich da!

Ab Januar 2020 wird es im Mann-O-Meter eine wöchentliche Chemsex-Selbsthilfegruppe geben. Sie wird jeweils Donnerstag von 17:30 bis 19:30 stattfinden.

Direkt zur Anmeldung

In der Anfangsphase wird sie teilweise von unserem Psychologen Alf Mante angeleitet. Er ist für den Zeitraum von einem Jahr Ansprechpartner für die Gruppe und bietet im ersten Jahr gezielte Trainings an, um die Kompetenzen der Teilnehmer* individuell zu fördern und sie so bei der Zielerreichung zur Verbesserung ihrer Lebensqualität zu unterstützen.

In der Gruppe ist vieles einfacher.
Man kann sich:

  • mit anderen austauschen,
  • das Leben sortieren,
  • sich selbst kennenlernen.
quapsss logo - quapsss

Direkt zur Anmeldung

Die Chemsex-Selbsthilfegruppe im Mann-O-Meter ist ein Gruppenangebot für schwule Männer, die mit ChemSex besser klarkommen wollen oder damit aufhören möchten. Sie ist ein Teil des durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) bundesweit geförderten Projektes {quapsss}.

Das {quapsss}-Konzept stützt sich auf Kompetenzförderungstrainings für Gruppen. Die Trainings sind als „Kurzinterventionen“ gedacht. Sie wurden mit erfahrenen Therapeut_innen aus verschiedenen Fachbereichen entwickelt. Im Fokus stehen die Bereiche:

  • Soziales/Kommunikation (Anne Tiller)
  • Sexualität (Dr. Dorit Grundmann und Hannes Ulrich)
  • Konsum/Sucht (Nils Svensson und Stefan Müller)
  • Körperwahrnehmung (Kai Ehrhard und Jan Großer)
  • Selbstbestimmung (Stephan Konrad Niederwieser)

Je nach thematischer Ausrichtung der Gruppe können die einzelnen Trainingssequenzen variabel durchgeführt werden. Jede Sequenz ist im Umfang von 2-3 Sitzungen angelegt, kann aber entsprechend umgestaltet werden.

{quapsss} ist ein bundesweites Projekt der Deutschen Aidshilfe in Kooperation mit örtlichen Organisationen sowie erfahrenen Therapeut_innen. Es wird von Urs Gamsavar und Dr. Dirk Sander geleitet.

Wenn Du mehr über {quapsss} erfahren möchtest, dann schau Dir bitte die {quapsss}-Projektbeschreibungder Deutschen Aidshilfean. Auf den Seiten der Deutschen Aidshilfe gibt es noch mehr Infos zu Chemsex.