ChemSex-Beratung-quapsss

Dein Körper, Dein Sex – Deine Entscheidung!

Du nimmst Chems zum Sex?

Wenn du zufrieden bist und alles läuft, wollen wir dir nicht reinquatschen! Wenn´s doch nicht rundläuft, nicht mehr geil ist und du was ändern willst, sind wir für dich da!

Wir starten gerade – zusätzlich zur laufenden Gruppe – zwei weitere ChemSex-Selbsthilfegruppen:

  • eine angeleitete Selbsthilfegruppe für MSM die keine Abstinenz von Substanzen beabsichtigen, die den Austausch über ihre Erfahrungen mit ChemSex suchen, sich selbst und ihre Bedürfnisse besser kennenlernen wollen oder ihr Leben mit ChemSex erstmal sortieren möchten

und

  • eine angeleitete Selbsthilfegruppe für MSM, die aufgehört haben Chems zu nehmen und den Austausch mit anderen Männern suchen, die sich auch auf diesem Weg befinden

Im Mann-O-Meter gibt es auch die Möglichkeit zur psychologischen Einzelberatung zu ChemSex. Dabei kann es um einen safer use gehen oder darum, gemeinsam herauszufinden welcher Weg für Dich der richtige sein kann, wenn es eben doch nicht rund läuft.

Wenn Du also z. B. Sex und Substanzen nicht mehr vermischen willst oder Sex und Substanzen auf sicherere Art und Weise miteinander vermischen willst oder einfach mal mit jemandem sprechen willst, dann melde Dich bei uns für weitere Infos oder zur Anmeldung.

Direkt zur Anmeldung

oder vereinbare einen persönlichen Beratungstermin bei dem zuständigen Psychologen Karsten Manske am besten telefonisch unter 216 80 08 oder auch direkt im Mann-O-Meter.

Weitere Infos:

Die zusätzlich startenden ChemSex-Selbsthilfegruppen im Mann-O-Meter sind ein Gruppenangebot für schwule Männer, die mit ChemSex besser klarkommen wollen oder bereits Chem-abstinent sind.

Sie basieren auf dem im Mann-O-Meter von Alf Mante etablierten und durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) bundesweit geförderten Projekt {quapsss}.

quapsss logo - ChemSex-Beratung-quapsss

Das {quapsss}-Konzept stützt sich neben der Selbsthilfe in Gruppen auf ergänzende Kompetenzförderungstrainings. Die Trainings sind als „Kurzinterventionen“ gedacht. Sie wurden mit erfahrenen Therapeut_innen aus verschiedenen Fachbereichen entwickelt. Im Fokus stehen die Bereiche:

  • Sexualität
  • Konsum/Sucht
  • Soziales/Kommunikation
  • Körperwahrnehmung
  • Selbstbestimmung

Je nach thematischer Ausrichtung der Gruppe können die einzelnen Trainingssequenzen variabel durchgeführt werden. Jede Sequenz ist im Umfang von 2-3 Sitzungen angelegt, kann aber entsprechend umgestaltet werden.

{quapsss} ist ein bundesweites Projekt der Deutschen Aidshilfe in Kooperation mit örtlichen Organisationen sowie erfahrenen Therapeut_innen.

Wenn Du mehr über {quapsss} erfahren möchtest, dann schau Dir bitte die {quapsss}-Projektbeschreibung der Deutschen Aidshilfe an. Auf den Seiten der Deutschen Aidshilfe gibt es auch noch mehr Infos zu ChemSex.